Lebertrauma und Enzymverhalten in Serum: Beitrag zur Diagnostik der Leberruptur

Abstract

Die Unterschiede im Verhalten der Leberdurchblutung bei den drei Narkosearten sind auf Abb. 5 nochmals dargestellt. Wir konnten also mit der Radiogoldelearance sowohl beim Kaninchen als auch beim Menschen einen vom Blutdruck und Herzminutenvolumen weitgehend unabh~ngigen Abfall der Gesamtleberdurchblntung in Narkose und Operation feststellen, der zum Tell nach 24 Std und mehreren Tagen noch nicht ausgeglichen ist. Eine solche erhebliche Minderung der Leberdurchblutung dfirfte ffir die Funktion des Organs in der Operationsphase yon Bedeutung sein. Um diese Korrelation Leberdurchblutung und Funktion genauer zu bestimmen sowie die Veriinderungen der arteriellen und portalen Durchblutung isoliert zu messen, sind weitere Untersuchungen im Gang.

Topics

    0 Figures and Tables

      Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)